Get Adobe Flash player

Radio einschalten

 

 

logo-winamp50 MP3 128kbps

logo-winamp50AAC+ 48kbps

logo-phonostarPhonostar

logo-flashplayerWeb-Player

Programmtipp

teaser megahitradio airplaytop100

Wetter

Fair

15°C

Berlin

Fair

Humidity: 72%

Wind: 9.66 km/h

  • 18 Sep 2014

    Clear 23°C 14°C

  • 19 Sep 2014

    Partly Cloudy 25°C 14°C

Trendhits

trendhit ani

Musik-News


Ian Anderson: "Eine Abspaltung wird Schottland ruinieren"

Ian Anderson: "Eine Abspaltung wird Schottland ruinieren" 18.09.2014, 16:51
"Sollten sich die Separatisten durchsetzen", sagt Jethro-Tull-Frontmann Ian Anderson im Interview, "wird mich eine große Traurigkeit befallen." Denn der Schotte hält Nationalismus für gefährlich. weiter

Glossip: Der Glamour der Vorstadt

Glossip: Der Glamour der Vorstadt 17.09.2014, 16:10
Früher war alles besser: Sex-Bilder konnten nicht vom PC geklaut werden, man bekam übers Internet keine peinlichen Pop-Alben geschenkt. Und Tokio Hotel musste man nicht bei der Hundepflege zuschauen. weiter

Jillian Banks: Wo man singt, da bringt man sich nicht um

Jillian Banks: Wo man singt, da bringt man sich nicht um 16.09.2014, 8:56
Kalifornien kann so düster sein und London die Rettung: "Goddess", das Debütalbum der wunderbaren, 26 Jahre jungen Jillian Banks, verzückt Kritiker und gewaltbereite Fans gleichermaßen weiter

Blumfeld: Früher war mehr Diskurs

Blumfeld: Früher war mehr Diskurs 14.09.2014, 15:03
Anlässlich des 20. Geburtstags ihres Albumklassikers "L'etat et moi" reist Jochen Distelmeyers Band Blumfeld noch einmal in der Urbesetzung durchs Land. Einfach so. Was war noch einmal die Geschichte? weiter

Joe Sample †: Der Mann, der "Street Life" schuf, ist tot

Joe Sample †: Der Mann, der "Street Life" schuf, ist tot 15.09.2014, 12:37
Mit den Crusaders hat er den Jazz revolutioniert, der Popmusik hat er den Hit "Street Life" geschenkt: Jetzt ist der Pianist Joe Sample im Alter von 75 Jahren in Texas gestorben. weiter

Pharrell Williams: Wie eine kubanische Parteitagsrede mit Musik

Pharrell Williams: Wie eine kubanische Parteitagsrede mit Musik 11.09.2014, 15:05
Wer sagt, es gäbe keine Überstars mehr in der Popmusik und keine Megahits? Pharrell Williams bringt die Welt zum Tanzen und zeigt beim iTunes-Festival in London, wer und was er eigentlich ist. weiter

U2 auf iTunes: Einem geschenkten Gaul kann man aufs Maul hauen

U2 auf iTunes: Einem geschenkten Gaul kann man aufs Maul hauen 12.09.2014, 14:56
Bei der Vorstellung der neuen Smartphones und der Uhr von Apple wurde einer halben Milliarde Menschen auch das neue Album von U2 freigeschaltet. Kostenlos kann man das hören, ob man will oder nicht. weiter

Neue Jazz-CDs: Wie Richard Clayderman auf Crystal Meth

Neue Jazz-CDs: Wie Richard Clayderman auf Crystal Meth 11.09.2014, 10:20
Bös, böser, Bad Plus: Das US-Pianotrio schickt die europäische Klassik auf einen Trip. Stefano Bollani und Bill Frisell sehnen sich nach ein bisschen Frieden, Blue Note verbeugt sich vor Berlin. weiter

Glossip: Madonna blamiert sich mit Lady-Gaga-Schelte

Glossip: Madonna blamiert sich mit Lady-Gaga-Schelte 9.09.2014, 10:18
Die Popkolumne: Pop-Ikone Madonna wendet sich mit dem Song "Two Steps Behind Me" an Lady Gaga. Doch was bringt es, wenn man einer Person voraus ist, die sich konsequent ins Abseits bewegt? weiter

Berlin Music Week: Pyjamaparty für die "Techies"

Berlin Music Week: Pyjamaparty für die "Techies" 12.09.2014, 17:23
Höhepunkt der Berlin Music Week: Beim Music Hack Day entwickeln Programmierer und Techniker 24 Stunden lang Innovationen für die Musikwelt. Dabei geht es den Teilnehmern gar nicht mal so sehr um Geld. weiter

Interpol: Wie eine Band sich in ihrer Musik auflöst

Interpol: Wie eine Band sich in ihrer Musik auflöst 8.09.2014, 12:34
Töne, so regelmäßig wie Lego: Die nun nicht mehr ganz so große New Yorker Band Interpol ersetzt auf ihrem neuen Album die Gefühle durch Gedanken. Geometrische Musik nennen sie das. weiter

Markenzeichen: Micky Maus will Deadmau5 die Ohren wegnehmen

Markenzeichen: Micky Maus will Deadmau5 die Ohren wegnehmen 4.09.2014, 12:11
Der Elektromusiker Deadmau5 hat als Markenzeichen überdimensionale Mäuseohren. Doch das mag man bei Disney nicht und will sie ihm streitig machen. Der Star will sich wehren. Notfalls mit Gewalt. weiter


In Kooperation mit DIE WELT

On Air

Quasselbox

Facebook